Anteile der erneuerbaren Energien am deutschen Bruttostromverbrauch weiter gestiegen

Der Ausbau der erneuerbaren Energien geht in Deutschland weiterhin ungebremst voran. Ungeachtet der Unsicherheiten im Zuge der anstehenden EEG-Novelle scheint der Markt weiterhin zu wachsen. Das legen zumindest die aktuellen Zahlen der Arbeitsgruppe Erneuerbare-Energien-Statistik (AGEE-Stat) nahe. Das unabhängige Fachgremium, welches unter anderem aus Experten des Umweltbundesamtes, der Bundesnetzagentur und des Statistischen Bundesamtes zusammengesetzt ist, hat dafür aktuelle Daten des Erneuerbaren Energien Sektors ausgewertet. Verglichen wurde der Anstieg im Jahr 2013 zum Jahr 2012. Insgesamt beträgt der Anteil regenerativer Energie am Bruttostromverbrauch mittlerweile 25,4 %, 2012 waren es noch 23, 6 %. Aufgrund der EEG-Novelle im Jahr 2012 ist allerdings auch ein leichter Rückgang in der Wachstumsdynamik zu erkennen. So legte der Anteil von 2011 zu 2012 stärker zu.

Mehr Wind, weniger Photovoltaik

Splittet man die regenerativen Energien auf, so zeigen sich die Gewinner und Verlierer des neuen Rekords. Die Photovoltaik musste eine Ausbaubremse einstecken. So entfaltete der sogenannte „atmende Deckel“ des EEG seine Wirkung, was dazu führte dass der Zubau an Photovoltaik im Vergleich zum Jahr 2012 um mehr als die Hälfte zurück ging. Mit 30 Milliarden Kilowattstunden (kWh) erzeugtem Strom, ist die Photovoltaik aber weiterhin mit 5 Prozent am Bruttotromverbrauch beteiligt. Der Windausbau ist entgegen der Photovoltaik maßgeblich angestiegen. Der Zubau an Onshore- und Offshore-Windenergie betrug zusammen etwa 3.600 Megawatt (MW). Ein weiterer deutlicher Trend ist zu erkennen. Allmählich, so die AGEE-Stat wird auch zunehmend Wärme aus erneuerbaren Energien erzeugt. Mitunter ein Zukunftsthema, was neue Nischenbranchen hervorbringen kann. Bislang ist der Wärmesektor das kaum beachtete Stiefkind der Energiewende. Sollte in Zukunft die EEG Förderung für die Stromerzeugung gedrosselt werden, so ist das mitunter die Chance für die regenerative Wärme. Ein weiteres Ergebnis der Statistik ist, dass die Erlöse durch erneuerbare Energien weiter gestiegen sind. Eine Marktfähigkeit ist aber weiterhin zu großen Teil nicht erreicht.

Tags
Back to top button
Close
Close