AREVA Wind und Iberdrola kooperieren für neue französische Offshore Projekte

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass Frankreich in den kommenden Jahren seinen erneuerbaren Energie Sektor ausbauen will ( erneuerbare Energien Frankreich ). Hierfür hat die französische Regierung ein Budget von 1,35 Milliarden Euro eingeplant. Bis zum Jahr 2020 hat man sich in Frankreich das Ziel gesetzt, Offshore Projekte mit einer Leistung von 6 GW umzusetzen.

Die beiden Unternehmen AREVA Wind und Iberdrola haben aus diesem Grund eine Absichtserklärung unterzeichnet, damit sie gemeinsam diese Projekte umsetzen können. In der Erklärung steht das AREVA Wind der alleinige Lieferant der Offshore Turbinen sein wird. Iberdrola Renowables wird die Windparks entwickeln und im Anschluss mit den AREVA Wind Turbinen bestücken.

In der ersten Phase (Beginn Juli 2011) werden fünf Offshore Zonen ausgeschrieben (3000 MW), hier wollen AREVA Wind und Iberdrola Angebote für zwei Zonen einreichen. Die Offshore Zonen befinden sich entlang der französischen Küste.

Keith Anderson, Geschäftsführer von Iberdrola weltweit operierender Offshore-Abteilung, sagte: „Die Entwicklung von Offshore-Windenergieprojekten ist einer der Hauptwachstumsbereiche für Iberdrola Renewables. Wir profitieren derzeit von bedeutenden Projekten in Großbritannien, Deutschland und Frankreich. AREVA verfügt in Europa über eine starke Präsenz und ist ein bedeutender Konstrukteur von Offshore-Windenergieanlagen, womit das Unternehmen ein idealer Partner ist, um gemeinsam diese Projekte zu entwickeln.“

Anil Srivastava, Geschäftsführer von AREVA Renewables, seinerseits erklärte: „AREVA ist bestrebt eine französischen Offshore-Windindustrie zu entwickel, in die sie ihre Erfahrung bei der Herstellung Offshore-Windenergieanlagen der 5-MW Klasse einbringen wird. Die Partnerschaft mit Iberdrola, einem der Global Player im Bereich der Erneuerbaren Energien, ist ein entscheidender Schritt für die Entwicklung unserer europäischen Aktivitäten und gleichzeitig eine großartige Gelegenheit für wirtschaftliches und industrielles Wachstum in unserer Gruppe.“

Für die Umsetzung der französischen Offshore Projekte haben sich zwei Firmen zusammengeschlossen die in Ihrem Geschäftsfeld zu den führenden Unternehmen gehören. Die Iberdrola Renowables ist das weltweit größte Windenergie Unternehmen und plant zurzeit Offshore Projekte mit einer Leistung von insgesamt 10000 MW.

AREVA Wind hat mit der M5000 eine Anlage auf den Markt gebracht die speziell für Offshore Projekte entwickelt wurde. Gefertigt wird die M5000 im Bremerhaven. AREVA Wind hat zurzeit Aufträge zur Lieferung von Windkraftanlagen mit insgesamt mehr als 600 MW Leistung. Geplant ist das zum Ende des Jahres 2013 mehr als 120 AREVA Offshore Anlagen in ganz Europa ans Netz gehen werden.

Tags
Back to top button
Close
Close