EnBW Chef Villis hält die Atomenergie als „Brückentechnologie“ für unabdingbar

Atomenergie Brückentechnologie

Wie EnBW Chef Hans-Peter Villis der Deutschen Presse-Agentur sagte, hält er die Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke für unabdingbar, um langfristig allmählich auf regenerative Energien umsteigen zu können. So sagte der Chef des drittgrößten Energieversorgers Deutschlands: „In Deutschland brauchen wir noch Zeit, um die erneuerbaren Energien in die Wirtschaftlichkeit zu bringen.“ Weiter meinte er: „Hierfür benötigen wir unter anderem die Kernkraft, zudem helfen die in der Erzeugung praktisch CO2-freien Kernkraftwerke bei der Erreichung der nationalen Klimaziele.“

Diesen Donnerstag wird im Bundestag über die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke entschieden, wobei von einem Votum für die Verlängerung ausgegangen wird. In der Vergangenheit hatte die Frage der Laufzeitverlängerung nicht nur bei der Opposition für Empörung gesorgt, sondern war auch innerhalb der Bundesregierung zu einem bedeutenden Streitthema avanciert. Der starke Zulauf von Atomkraftgegnern und häufige Antiatomkraftdemonstrationen unterstreichen die politische Brisanz, die diesem Thema inne wohnt.

Während Villis einerseits die Notwendigkeit der Atomkraftwerke als Brückentechnologie betonte, machte er andererseits auch darauf aufmerksam, dass in der nächsten Zeit verstärkt in den Ausbau der Stromnetze investiert werden müsse. Berechnungen der Deutschen Energieagentur zu Folge müssen bis 2020 3500 Kilometer neue Leitungen verlegt werden. Bisher geht die Arbeit wegen zahlreicher Widerstände an der Verlegung der Hochspannungsleitungen nur sehr schleppend voran.

Desweiteren prophezeite Villis für die kommenden Jahre einen höheren Strompreis. Grund dafür sei der steigende Anteil der regenerativen Energien, deren Mehrkosten durch das EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) auf den Verbraucher umgelegt werden. „Wir alle wollen ins Zeitalter der Erneuerbaren Energien, aber das geht nicht zum Nulltarif“, meinte der EnBW Chef.

Tags
Back to top button
Close
Close