Branche der Innovationen – Vielzahl an Patentanmeldungen im Bereich Erneuerbarer Energien

Auch wenn die Rahmenbedingungen durch die EEG-Novelle Schwierigkeiten bereiten, so tut dies der Innovationsfreude im Bereich der erneuerbaren Energien keinen Abbruch. So wurden im Jahr 2013 beinahe 2.000 Patente im Zusammenhang mit der „Energiewende“ angemeldet. Die Daten stammen aus dem aktuellen Jahresbericht des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA). Demnach könnte die Rekordmarke aus dem Jahr 2012, in welchem sogar 2.200 Patente registriert wurden, nicht eingestellt werden, trotzdem lagen die Patentanmeldungen um etwa das doppelte höher als noch im Jahr 2011. „Die neuen Zahlen belegen, dass die Branche der Erneuerbaren Energien nach wie vor ein starker Innovationsmotor für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist“, so der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) Philipp Vohrer. „Das gilt für die Windkraft ebenso wie für die Solarenergie und andere Sparten der Erneuerbaren Energien.“

Solartechnik erweist sich als besonders innovativ

Mit über 900 Anmeldungen war vor allem der Bereich der Solartechnik im Jahr 2013 sehr erfindungsreich. Laut dem DPMA wurde sich dabei vor allem auf solarthermische Kraftwerke und weniger auf Photovoltaiktechnologie konzentriert. Die meisten solartechnischen Patentanmeldungen stammten von mittelständischen deutschen Unternehmen und internationalen Großkonzernen aus Japan, Korea und den Vereinigten Staaten. Neben der Solartechnik konnte auch die Windenergie eine stattliche Anzahl an Patentanmeldungen verbuchen. Mit 800 Anmeldungen folgt die Windkraft der Solartechnik in 2013 sehr dicht. Dabei beobachtete das DPMA insbesondere einen Zuwachs an Anmeldungen aus Deutschland. Themen der Erfindungen im Windenergiebereich waren beispielsweise Offshore-Anlagen, Rotorblätter und die Speicherung von Windenergie. Im Bereich von Biogas konzentrieren sich die jüngsten Erfindungen insbesondere um Kombinationen mit anderen erneuerbaren Energiequellen. „Solcher Erfindergeist ist in Deutschland nicht zuletzt durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mit seinen technologiespezifischen Einspeisevergütungen für Strom aus sauberen Quellen angereizt worden“, betonte AEE-Geschäftsführer Vohrer.

Tags
Back to top button
Close
Close