Das ewige „Atom-Thema“ – Atomkraftwerke und Atomwaffen

Bald soll die Atomenergie in Deutschland kein Thema mehr sein. Bereits im letzten Jahr entschied die Bundesregierung sich für einen verfrühten Atomausstieg. Soll heißen, dass in den nächsten zehn Jahren die Atomkraftwerke auf deutschem Boden nach und nach ausgeschaltet werden. Dies, so sollte man meinen, bedeutet einen wichtigen Schritt in Richtung einer saubereren Energie- und Umweltpolitik.

Doch andere Themen, die ebenso das Wort Atom in sich tragen, scheinen seit Fukushima und dem geplanten Atomausstieg der Bundesrepublik immer weitere Kreise zu ziehen. Gemeint sind Atomwaffen. Die nukleare Bedrohung aus Ländern wie dem Iran hält die westliche Welt schon seit Langem in Atem. Man könnte fast meinen, der kalte Krieg sei zurück, wenn man die USA von der Atommacht aus dem Nahen Osten sprechen hört. Doch auch Russland rüstet wieder auf. Experten sprechen schon seit Jahren verschärft Warnungen aus, man müsse auf einen nuklearen Angriff aus dem Osten vorbereitet sein.

Erste Reaktion aus den USA ist es nicht nur, möglicherweise als nächstes den Iran anzugreifen und dort alle vielleicht existierenden Vorkommen an Atomwaffen dingfest zu machen, sondern auch die Errichtung eines Schutzschilds in Europa, das ja zumindest noch als Pufferzone zwischen den Bösen und dem guten fernen Westen gilt. Doch um gegen die Gefahr aus dem Nahen Osten effektiv etwas tun zu können, müssten Russland und die USA eng zusammen arbeiten, was bereits wieder zu Unstimmigkeiten zwischen den beiden Staaten führt. So möchte man in den USA den Russen auf keinen Fall Einblick in die amerikanische Raketenabwehrtechnologie gewähren. Auf russischer Seite scheint eher allgemein die Idee einer Zusammenarbeit mit den USA auf wenig Verständnis zu stoßen. Immerhin wäre man in einem solchen Fall nicht mehr der Kritiker von außen, sondern direkt mit dabei.

Doch die Sicherung gegen eine drohende Atombombe ist noch nicht alles. Auch die eigenen Bestände an Atomwaffen sollen geschützt werden, damit diese nicht geplündert werden. Derzeit sind neun Länder dieser Welt im Besitz von Atomwaffen. Bleibt nur zu hoffen, dass das Thema irgendwann komplett vom Tisch sein wird, ebenso wie die Atomenergie in Deutschland.

Tags
Back to top button
Close
Close