DB bringt Öko Bahn Card raus

Die Energiewende ist in aller Munde. Nun bemüht sich auch die Deutsche Bahn darum, ihren Kunden die erneuerbaren Energien schmackhaft zu machen, was mit einer besonderen Angebotsaktion der Bahn Card 25 geschehen soll. Wer sich jetzt eine neue Bahn Card kaufen möchte, der bekommt ein Probeabo für vier Monate zum Preis von 29 Euro. Nach eigenen Angaben will die Bahn dann vier Euro des Kaufpreises für den Einkauf erneuerbarer Energien verwenden, die dann in das DB Stromnetz eingespeist werden sollen. Einen Beitrag für den Ausbau erneuerbarer Energien will der Konzern zudem auch leisten.

Eine clevere Idee, die sich die Deutsche Bahn da ausgedacht hat. So lässt sich gut in erneuerbare Energien investieren und mit dem Einbezug des Kunden muss man damit nicht mal alle Kosten selber tragen, außerdem kann so das Image der DB bei den Reisenden gesteigert werden, das ja in der Vergangenheit immer gerne mal gelitten hat. Doch das Aushängeschild der erneuerbaren Energien dürfte inzwischen bei jedem ziehen. Wer also gerne Bahn fährt, aber auch die regenerativen Energien unterstützen will, für den kommt der Kauf einer solchen grünen Bahncard genau richtig. Die Öko Bahncard, wie sie in den Medien bereits genannt wird, ist jedoch nur für einen bestimmten Zeitraum erhältlich, nämlich zwischen dem 16. April und dem 30. Juni. Danach geht das Probeabo in ein normales Abo mit 100 Prozent Ökostrom über. Wer noch aus dem Vertrag aussteigen will und genug Bahnfahrten ausgetestet hat, kann jedoch immer noch einige Wochen vor Ablaufende kündigen.

Ulrich Homburg, Vorstand beim Personenverkehr der Deutschen Bahn, ist mächtig stolz auf das neue Projekt. So könne die Bahn zeigen, dass das Bahnfahren einen zusätzlichen Beitrag zur Umwelt leisten kann. Dabei sei Bahnfahren an sich ja schon sehr umwelt- und klimafreundlich. Nun bleibt noch abzuwarten, wie das Angebot von den Kunden der DB angenommen wird. Wahrscheinlich wird die Nachfrage gut ausfallen, denn neben dem Aspekt, etwas für die Förderung von erneuerbaren Energien getan zu haben, winkt dem Fahrer ja auch ein Preiserlass von 25 Prozent.

Tags
Back to top button
Close
Close