Drohung aus den USA an Iran und Israel

Im Atomstreit zwischen dem Iran, Israel und den USA kommt es zu einer neuen Runde. Am kommenden Montag wird der israelische Premier Netanjahu im Weißen Haus zu Gast sein. Vor diesem Besuch schlägt nun US Präsident Obama scharfe Töne an. Diese sind an den Iran gerichtet, doch auch an Israel, die bereits seit einigen Wochen mit einem Angriff auf den Iran drohen, sollte das Land nicht mit der Produktion von Atomwaffen aufhören.

Obama gab vor kurzem ein Interview in dem amerikanischen Magazin The Atlantic. Hier gab er deutlich zu verstehen, dass mit ihm beim Thema Atomstreit nicht zu spaßen ist. Sollte sich der Iran nicht bald dazu bereit erklären, einzulenken und den Bau weiterer Atomwaffen stoppen, so sei dem Präsident auch recht, dies mit militärischer Gewalt durchzusetzen. Obama, der sich im November seiner Wiederwahl stellen will, geht jedoch ein Risiko ein, denn sich und sein Land so kurz vor der Wahl in einen erneuten Krieg im Nahen Osten zu stürzen, würde ihm sicherlich nicht viel Beliebtheit bescheren, vor allem da er in seinem ersten Wahlkampf zur Präsidentschaftswahl die Seite friedlicher und toleranter Strategien lauthals unterstützt hatte.

Aus diesem Grund richtet er nun aber auch mahnende Worte an Israel und bittet das Land darum, mit einem Angriff auf den Iran zu warten und nicht vorschnell zu handeln. Israel würde jedoch lieber heute als morgen angreifen. Schließlich hatte der Iran damit gedroht, Israel zu zerstören. In Jerusalem geht man davon aus, dass mit einem Atomangriff von Seiten des Iran zu rechnen ist. Ein eigener verteidigender Angriff wäre zwar wahrscheinlich keine taktisch kluge Idee, doch man möchte sich auch nicht mehr lange hinhalten lassen.

Im Iran tut sich in der Zwischenzeit nicht viel. Man lenkt nicht ein und gibt nicht mal ein Zeichen, dass man die Drohungen aus dem Westen gehört hat. Stattdessen besucht Präsident Ahmadinedschad fleißig Eröffnungsfeiern neuer Reaktoren und zeigt somit seinen Gegnern, dass er sich nicht um ihre Meinung schert.

Tags
Back to top button
Close
Close