Durchschnittskosten für komplette Stromversorgung über Öko ausgerechnet

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen hat nun auf der Basis von Einzelberechnungen errechnet, wie hoch die Durchschnittskosten wären, falls man den Strom komplett über regenerative Quellen erzeugt. Das Ergebnis ist verblüffend. Schon ab 65 Euro pro MWh sind möglich! Das bedeutet, dass die regenerativen Energien bald kostengünstiger sind, als andere Stromquellen, so der SRU-Sprecher Prof. Olav Hohmeyer bei der Veröffentlichung des Sondergutachtens „Wege zur 100% erneuerbaren Energieversorgung“, das durch europäische Szenarien erweitert worden war. Damit liegen die Zahlen weit unter anderen pessimistischen Berechnungen von der Europäischen Kommission, die in der „Energy Map 2050“ erschienen.

Hoher Anteil an Selbstversorgern

Auch der SRU geht davon aus, dass viele Haushalte bis 2050 auf Selbstversorgung umgestellt haben. Dadurch kann ein kostengünstiger Mix aus regenerativem Strom hergestellt werden. Dabei schneidet vor allem die Windtechnik gut ab und stellt einen wichtigen Aspekt in der gesamten Versorgung dar. Mit der Windenergie könnte am günstigsten Strom erzeugt werden. Für die Länder am Mittelmeer ist allerdings die Solarenergie attraktiver. Das liegt natürlich an den vielen Sonnenstunden, die dort gemessen werden können. Für andere Länder lohnt sich eine Solarenergie kaum, doch der Import/Export wird bald schon in der EU maßgeblich sein. Denn so können Bio-Strom-Quellen auch länderübergreifend genutzt werden.

Norwegen als grüne Batterie

Wenn man das Pumpspeicherverfahren anwendet, könnte Norwegen als grüne Batterie für das ganze Europa dienen. Denn hier liegt das größte Potenzial. Das Beste an den 65 Euro pro MWh ist, dass hierbei die Kosten für den Umbau und Ausbau von Speichern und Netzen bereits enthalten ist. Viele Menschen scheuen vor der Energiewende zurück, wenn sie hören, wie viele Milliarden Euro für den Abbau von AKWs und anderen Anlagen benötigt werden. Doch die neuen Zahlen machen Mut und sorgen für eine neue Motivation und einen erneuten Aufschwung, wenn es um das Ja zum Ökostrom geht.

Tags
Back to top button
Close
Close