Elektromobilität soll Nachwuchs für sich gewinnen

Die deutsche Energiewende ist ein Thema, das in den vergangenen Monaten immer wieder auch kritisch in den Medien beäugt worden ist. Tatsache ist jedoch, dass die Energiewende kommen wird und dazu gehören nicht nur die Umstellung von konventionellen Kraftwerken auf erneuerbare Energien im Bereich der Stromversorgung und der damit verbundene Ausbau des Stromnetzes sondern auch die Elektromobilität. Wenn die Klimastandards, die sich Deutschland selber gesetzt hat, eingehalten werden sollen, so muss nicht nur in der Stromversorgung etwas passieren sondern auch auf den Straßen.

Eine Möglichkeit, um den deutschen Automarkt und die neue Generation an Fachkräften für die Autoindustrie zu mobilisieren und zu motivieren, sind Aktionen wie die so genannte Drive-E-Akademie mit dem dazu gehörigen Drive-E-Studienpreis. Bei diesem Projekt haben Studierende im Bereich der Elektromobilität die Möglichkeit dazu, herausragende studentische Arbeiten zu diesem Thema prämieren zu lassen. Bereits zum vierten Mal soll der Preis 2013 verliehen werden. Die Gewinner der vergangenen Jahre können sich inzwischen zum Großteil als Fach- und Führungskräfte im Bereich Elektromobilität bezeichnen.

Bei Vorträgen und in Workshops  bekommen die Fachkräfte von morgen einen fundierten Einblick in ihr zukünftiges Berufsfeld und dessen Innovationen und Möglichkeiten vermittelt und können selbst über das Thema diskutieren. Wer sich für den E-Drive-Preis bewirbt und als Gewinner aus dem Wettbewerb hervorgeht, kann einen von mit bis zu 6000 Euro dotierten Preisen gewinnen. Eine einzigartige Gelegenheit für all diejenigen, die von einem Beruf auf dem Gebiet der Elektromobilität träumen und für die deutsche Automobilindustrie, ihren Nachwuchs bei Laune zu halten und für diesen Beruf zu interessieren.

Tags
Back to top button
Close
Close