Energieeffizientes Heizen im Winter

Der Winter ist nicht mehr lange hin und während die kalte Jahreszeit auch ihre Freuden mit sich bringt, sehen ihr gerade in diesem Jahr viele Hausbesitzer und Stromverbraucher allgemein mit Schweißperlen auf der Stirn entgegen. Grund hierfür: in den vergangenen Jahren sind die Energiepreise immer weiter gestiegen. Da auch die EEG Umlage für Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen im nächsten Jahr angehoben werden soll, wird man dann noch mit weiteren Erhöhungen rechnen müssen.

Viele Stromkunden richten sich deshalb schon jetzt darauf ein, dass die Kosten explodieren oder sie sich um die Frage bemühen müssen: wie spare ich am effizientesten Energie ein. Das Problem in vielen Haushalten liegt hier schon beim Heizverhalten. In den meisten Häusern wird im Winter viel zu stark geheizt, dabei erspart allein die Senkung der Raumtemperatur um drei Grad Celsius bereits 18 Prozent der Heizkosten. In den meisten deutschen Haushalten ist es jedoch inzwischen normal, dass im Winter in den Räumen mehr als 20 Grad herrschen. Dabei werden im Wohnbereich nicht mehr als 20 Grad empfohlen, in weniger oft benutzten Zimmern sogar nur 16 bis 18 Grad.

Ein weiteres No-Go beim Heizverhalten im Winter ist das Lüften während die Heizung läuft. Hierbei geht eine große Menge an Wärme und Energie verloren, die danach mit noch stärkerem Heizen kompensiert werden muss. Anstatt also den ganzen Tag über die Fenster angekippt zu lassen, sollte man lieber einige Male ordentlich Stoßlüften, um nicht allzu viel Energie zu verschwenden. Wer sich selber die Aufgabe der richtigen Regelung der Heizung nicht zutraut, kann ein Thermostat einbauen lassen, welches dies für einen übernimmt.

Das effiziente Heizen kann in größeren Haushalten mehrere hundert Euro an Stromkosten einsparen. Eine weitere Möglichkeit ist, sich nach Alternativen zur Zentralheizung umzuschauen. Das Heizen mit einem Kamin oder einer Pelletsheizung wird inzwischen wieder modern und in vielen Haushalten erfolgreich ausprobiert. Wer alle Möglichkeiten einmal im Überblick präsentiert bekommen möchte, findet im Internet einige übersichtliche Seiten, wie beispielsweise www.zws.de. Hier bekommt man Informationen zum Thema Heizung und Technik und kann danach für sich selbst entscheiden, welche Variante des energieeffizienten Heizens man für den eigenen Haushalt als geeignet ansieht.

Tags
Back to top button
Close
Close