Erneuerbare Energien schon für Schulkinder

Die erneuerbaren Energien stellen die Stromversorgung der Zukunft dar. Es ist zwar noch nicht abzusehen, dass es in naher Zukunft eine reine Versorgung mit Strom aus nachhaltigen Quellen in Deutschland geben wird, doch zumindest der Anteil der Atomkraft, die es nur noch bis zum Jahr 2022 in der Form hierzulande geben wird, muss bald von den Erneuerbaren übernommen werden. Es wäre also denkbar, dass die nächsten Generationen mit mehr Strom aus erneuerbaren als aus konventionellen Energiequellen aufwachsen. Schon heute werden ganze Studiengänge und Ausbildungsprogramme auf diesen Sektor eingestellt. Je mehr Fachpersonal schon jetzt herangezüchtet wird, umso einfacher wird es in einigen Jahrzehnten sein, aus der Umstellung den Normalfall werden zu lassen.

Inzwischen geht man sogar so weit, dass schon Schul- und Kleinkinder an das Thema der erneuerbaren Energien herangeführt werden. Je früher man beginnt desto besser, so lautet die Devise. Die Technologien sollen zu etwas völlig Normalem werden, schon für kleine Kinder. So zum Beispiel in dem künftigen forschungsorientierten Kinderhaus der Fachhochschule Frankfurt am Main. In so genannten Lernwerkstätten soll Kindern ein Einblick in die Technologien geboten werden, die hinter den erneuerbaren Energien stehen, so wie zum Beispiel Solarmodule. Das Projekt hat das Ziel, schon Schulkinder frühzeitig für die oftmals unbeliebten MINT Studienfächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu interessieren und damit die Experten von morgen heranzuziehen.

Für die Betreuung der Kinder in den Lernwerkstätten der FH Frankfurt am Main werden Studenten des Bachelor Studiengangs Soziale Arbeit ausgebildet. Sie sollen die Kinder bei praktischen Versuchen zur Solarenergie und anderen Themen unterstützen. Das forschungsorientierte Kinderhaus möchte Kinder schon frühzeitig mit erneuerbaren Energien in Verbindung bringen und ihr Bewusstsein für eine nachhaltige Zukunft so stärken. Man hofft insgeheim wohl auch, die Schüler dann später als Studenten für die eigene Fachhochschule zu gewinnen, um sie zu Fachkräften auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien ausbilden zu können.

Tags
Back to top button
Close
Close