Flamme auf Gasplattform Elgin erloschen

Die Lage der zu Beginn der Woche havarierten Bohrplattform „Elgin“ in der Nordsee hat sich in den vergangenen Tagen immer weiter zugespitzt. Jetzt kam es zumindest zu einer positiven Nachricht. Die Flamme, die über der Plattform Gastreste verbrennt, ist inzwischen erloschen. Eine Explosion kann damit zwar nicht komplett ausgeschlossen werden, die Wahrscheinlichkeit ist jedoch um ein Vielfaches gesunken.

Bohrplattform Elgin – Aussicht

Die Tatsache, dass es trotzdem zu einer massiven Umweltkatastrophe kommen kann, sollte dennoch nicht herunter gespielt werden. Seit beinahe einer Woche tritt aus einem Leck nun unkontrolliert giftiges und hochexplosives Gas aus, täglich etwa 200.000 Kubikmeter. Obwohl die unmittelbare Gefahr einer Explosion nun gebannt zu sein scheint, muss schnell gehandelt werden, um Schlimmeres zu vermeiden.

Elgin – Entlastungsbohrung

Der französische Energiekonzern Total, der Betreiber der Plattform, bereitet deshalb eine Entlastungsbohrung vor. Mit Hilfe dieser soll das lecke Gasbohrloch unter der Plattform geschlossen werden können. Der Gasaustritt könnte außerdem zusätzlich dadurch gestoppt werden, dass man schweren Schlamm in das Bohrloch pumpt. Egal welche Maßnahme der Konzern aber auch ergreifen will, es ist schon viel zu viel Gas ausgetreten, um von einer entspannten Lage zu sprechen, die auch nur annähernd unter Kontrolle ist. Seit die Explosionsgefahr gebannt ist, kann man sich zumindest wieder direkt mit dem Leck beschäftigen. Vorher hatte es eine Sicherheitszone gegeben, an die nur die Löschschiffe heranfahren durften, um im Notfall zur Stelle zu sein, sollte es zu einer Explosion kommen.

Um weitere Vorfälle dieser Art zu vermeiden, plant die EU Kommission nun strengere Regeln zur Öl- und Gasförderung. Eine Kommissionssprecherin in Brüssel gab bekannt, dass der Vorfall wieder einmal bestätige, dass die Sicherheit auf Öl- und Gasplattformen nach wie vor ein kritischer Punkt in Europa ist, selbst in den Ländern mit den modernsten Sicherheitsstandards.

Tags
Back to top button
Close
Close