Gas-Pipeline wird zur Zielscheibe von Anschlägen

Am Dienstagmorgen wurde ein weiterer Anschlag auf eine Gas-Pipeline verübt. Nachdem in Israel mehrere Pipelines Zielscheiben waren, wurde nun eine Pipeline auf der ägyptischen Halbinsel Sinai das Zentrum eines weiteren Anschlages. Bereits sechs Pipelines wurden zerstört. Grund seien Proteste gegen die Auslieferung von ägyptischem Gas an Israel, die mit dem Ende von Husni Mubaraks Herrschaft zusammenhängen. Schon im Februar, April und Juli hatten Angreifer die Arbeiter von Gasco, dem Betreiber der Pipelines, dazu gezwungen, die Arbeit niederzulegen. Die Lieferung fiel deswegen für mehrere Wochen aus. Dennoch versucht Ägypten die Lage zu entspannen.

Frieden zwischen Israel und Ägypten in Gefahr?

Nachdem der Interimsregierungschef von Ägypten, Issam Scharaf, das Friedensabkommen von 1979 in Frage gestellt hatte, sagte der Außenminister von Ägypten, Mohammed Kamal Amr, dass das Land den Friedensvertrag respektiere und weder aufheben noch ändern wolle. Doch die Proteste sprechen Bände. Vor der israelischen Botschaft war es sogar zu Ausschreitungen gekommen, bei denen drei Menschen getötet und viele Tausende verletzt worden sind. Deswegen hatte Scharaf erklärt, dass der Vertrag nicht „Sakrosant“ und deswegen veränderbar sei. Die Frage, die sich nun Politiker und Bürger stellen ist, ob der Friede nach über 30 Jahren in Gefahr ist.

Brand zieht Verletzte nach sich

Bei dem aktuellen Anschlag auf die Gas-Pipeline wurden zwar noch keine Toten, jedoch mehrere Verletzte gemeldet. Zudem ist noch nicht klar, welche Auswirkungen zu erwarten sind. Bisher konnte man außerdem nur sagen, dass drei Männer gesehen worden sind, die bei einer Pumpstation der Pipeline aus einem Auto gesprungen seien. Danach sei es zu einer großen Explosion bei der Stadt el-Arisch gekommen sein. Die 15 Meter hohe Flamme wurde dann von Augenzeugen gemeldet. Auch Hütten und Olivenhaine fielen dem Feuer zum Opfer. Wann und ob es zu weiteren Anschlägen kommen wird und wie man sie verhindern könnte, ist unklar.

Tags
Back to top button
Close
Close