Gasanbieter im Preisvergleich

Ebenso wie Strom oder Benzin wird auch Gas immer teurer. Der Gaspreis an den Börsen, der im Jahr 2008 seinen Höchststand erreichte, ist seitdem immer weiter gesunken und stagniert momentan, doch nur wenige Gasversorger haben die gesunkenen Einkaufskosten auch an ihre Kunden weitergegeben.

Die meisten heben ihre Preise in regelmäßigen Abständen an. So beispielsweise im vergangenen Herbst, als fast 400 Gasanbieter eine Erhöhung beim Gaspreis verkündeten. Daraufhin folgte eine Welle der Anbieterwechsel bei den Verbrauchern.

Ob es in diesem Jahr auch wieder so kommen wird? Die Gasanbieter in Deutschland scheinen die Kunden diesmal genau zu beobachten, denn viele fürchten, einen erneuten Wechselboom auszulösen, wenn die Preise noch einmal erhöht werden. Im Vergleich zum vergangenen Jahr kündigten deshalb bisher bloß 60 Gasversorger an, die Preise zu steigern.

Die 1,7 Millionen Verbraucher, die im Vorjahr den Gasanbieter gewechselt hatten, stellen einen Rekordwert dar. Seit der Gasmarkt liberalisiert wurde, haben sie diese Möglichkeit, die auch gerne wahrgenommen wird, denn Gasanbieter gibt es in Deutschland wie Sand am Meer und teils mit extrem großen Preisunterschieden.

Dabei ist nicht gesagt, dass der günstigste Tarif unbedingt der Beste sein muss. Verbraucherzentralen warnen beispielsweise davor, Verträge einzugehen, die an eine Vorkasse gebunden sind, so dass man als Kunde für bis zu ein Jahr im Voraus zahlen muss.

Zu empfehlen sind hingegen Tarife, die mit einer Preisgarantie verbunden sind. Dadurch können sich Verbraucher vor schnellen Preissteigerungen schützen. Wer sich an die großen Namen im Business wenden möchte, also die Konzerne Eon oder RWE, muss mit regelmäßigen Preiserhöhungen rechnen. Auch in diesem Jahr wollen die Energieversorger ihre Preise wieder anheben und das, obwohl ihnen dabei zahlreiche Kunden verloren gehen könnten.

Wenn man einen Wechsel des Gasanbieters geschickt hinbekommt, so winken dem Kunden Ersparnisse von bis zu 700 Euro, so der Bund der Energieverbraucher. Wenn es wieder zu einer Preiserhöhung beim eigenen Anbieter kommt, lohnt es sich also in jedem Fall, einmal darüber nachzudenken.

Tags
Back to top button
Close
Close