Gedenken in Schutzanzügen

Zum ersten Mal jährt sich an diesem 11. März 2012 das Unglück von Fukushima. Das größte Atomunglück seit Tschnernobyl im Jahr 1986 hatte die japanische Bevölkerung im letzten Jahr absolut unvorbereitet getroffen und daraufhin in der ganzen Welt Proteste gegen Atomkraft ausgelöst. Ganze Staaten überdachten ihre Atompolitik und Deutschland entschied sogar, frühzeitiger als gedacht aus der Atomkraft auszusteigen.

Proteste begleiten auch heute wieder die Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer des 11. März in Japan. Durch das Erdbeben und den darauffolgenden Tsunami kamen insgesamt mehr als 15.800 Menschen ums Leben. Was die Welt jedoch noch mehr zu schocken schien als die Umweltkatastrophe, war der nukleare Unfall im Atomkraftwerk Fukushima, wo es aufgrund des Tsunamis zu mehreren Explosionen und Kernschmelzen kam, was dazu führte, dass die Gegend um Fukushima auch heute noch nicht zu betreten ist.

Während man überall auf der Welt heute den Opfern und ihren Angehörigen gedenkt, müssen diejenigen, die persönlich betroffen sind, dies in Schutzanzügen tun. Familien und Freunde derjenigen, die vor einem Jahr in der Region Fukushima ihr Leben ließen, reisten an diesem Sonntag um 14.46 Uhr Ortszeit zurück an den Ort des Geschehens. Dies war ihnen jedoch nur in Schutzanzügen erlaubt, denn die Gegend ist noch immer so verstrahlt, dass es wahrscheinlich Jahrzehnte dauern wird, bis sie wieder bewohnt werden kann.

In Deutschland hat man den Tag des Unglücks von Fukushima ebenfalls noch nicht vergessen, denn er brachte die Energiewende ins Rollen, in deren Zuge mehrere Atomkraftwerke auf deutschem Boden abgeschaltet wurden. Der Atommüll bleibt jedoch und birgt noch immer Gefahren.

Aus diesem Grund finden trotz Atomausstieg auch heute in Deutschland mehrere Demonstrationen gegen Atomkraft statt. Unter anderem das AKW Brokdorf, östlich von Hamburg, ist von Protesten betroffen. Atomgegner wollen eine Menschenkette um die Anlage bilden und dafür demonstrieren, dass das Kraftwerk noch vor dem angepeilten Termin 2022 geschlossen wird.

Back to top button
Close
Close