Vertrag zur Gründung der „Green GECCO GmbH & Co KG“ unterschrieben

Die Stadtwerke verschiedener Städte, darunter Duisburg und Münster, haben diese Woche den Vertrag zur Gründung der „Green GECCO GmbH & Co KG“ unterzeichnet. Gemeinsam mit 25 weiteren Versorgern, wurde das neue Unternehmen gegründet, um den Anteil der regenerativen Energien bei der Stromversorgung weiter zu steigern und nachhaltig Kohlenstoffdioxid einzusparen. Momentan liegt der Anteil im Bundesdurchschnitt bei etwa 15 Prozent. Auch RWE Innogy sind als Partner mit dabei. Um dem jungen Unternehmen in seiner Gründungsphase auf die Beine zu helfen, hat sich RWE dazu verpflichtet geeignete Projekte von RWE Innogy zu Gunsten von Green Gecco (GEmeinsam Clever CO2 Optimieren) abzutreten. RWE Innogy hält mit 51 Prozent auch den Löwenanteil an Green GECCO.

Bis Ende 2010 soll rund eine Milliarde Euro von dem Unternehmen in verschiedene Projekte investiert werden. Die Investitionen werden nicht nur deutschland- sondern auch europaweit stattfinden. So soll unter anderem in den Windpark  „An Suidhe“ im Norden Schottlands investiert werden.

Das Unternehmen will die ganze Breite der regenerativen Energien abdecken und in Wasserkraft, Biomasse, Biogas, Solarenergie, Geothermie und Windkraft investieren.

Das Mitglied der Geschäftsführung Dr. Norbert Ohlms sagte wörtlich: „Green GECCO ist in seiner Art einzigartig: 27 Partner bündeln ihre Kräfte, um CO2 nachhaltig einzusparen. Dazu investieren wir auch außerhalb Deutschlands europaweit. Wir fokussieren uns nicht nur auf ein einzelnes Projekt, sondern wollen ein Portfolio verschiedener regenerativer Erzeugungsarten realisieren.“

Quellen:
http://www.derwesten.de/staedte/herne/Stadtwerke-sind-bei-Green-Gecco-im-Boot-id2831181.html
http://www.rp-online.de/niederrheinnord/duisburg/nachrichten/Gemeinsamer-Weg-zu-regenerativer-Energie_aid_840943.html
http://www.echo-muenster.de/node/61735

Tags
Back to top button
Close
Close