Megacity Vehicle Leipzig

Ab dem Jahr 2013 soll in Leipzig das Megacity Vehicle vom Band rollen. Bei diesem Fahrzeugtyp handelt es sich um das erste serienmäßig hergestellte Elektroauto von BMW. Gefertigt wird das Megacity Vehicle fast ausschließlich aus Carbon, welches sich durch seine hohe Steifigkeit und seinem geringen Gewicht auszeichnet. Den Einsatz von Kohlefaserkarosserien kannte man bisher eher aus dem Rennsport oder aus dem Flugzeugbau.

BMW Werk Leipzig – Serienfertigung des Megacity Vehicle ab 2013

Der Standort Leipzig kommt dadurch in den Genuss als erste Stadt eine Großserienfertigung von klimafreundlichen Elektroautos herstellen zu können. Damit dies ab dem Jahr 2013 auch reibungslos funktioniert investiert BMW ca. 400 Millionen Euro für den Ausbau des Werks. Außerdem werden so ungefähr 800 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Bevor es 2013 mit der Produktion des Megacity Vehicle losgehen kann wird vorher eine elektrische Erprobungsflotte hergestellt, die auf das BMW Modell 1er Coupé basiert. Bisher existiert das BMW Concept ActiveE auf Basis des BMW 1er Coupés nur in Studien, aber bereits 2011 sollen 600 Stück auf den Straßen rollen.

Vorstandschef Dr. Norbert Reithofer äußerte sich zur Produktion des Megacity Vehicle am Standort Leipzig wie folgt:

Die Produktion des Megacity Vehicle in Deutschland ist ein klares Bekenntnis der BMW Group zum Hightech-Standort Deutschland…Wir haben uns mit Leipzig bewusst für einen Standort in Deutschland entschieden, für unser jüngstes und modernstes Werk mit den flexibelsten Strukturen.“

Megacity Vehicle – saubere Produktion

Die Produktion des Megacity Vehicle soll die Energiekosten zur Fertigung um 50% je Auto senken und auch der Wasserverbrauch soll sich um 70% je Auto vermindern. Desweiteren sieht BMW vor, die noch benötigte Energie zur Herstellung der Autos aus erneuerbaren Energien zu beziehen

Tags
Back to top button
Close
Close