Treibhausgasemissionen gesenkt

Aktuelle Berechnungen des Umweltbundesamtes (UBA) haben ergeben, dass im vergangenen Jahr in Deutschland weniger Treibhausgase ausgestoßen wurden als noch in den Jahren zuvor. Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist hierfür ein wichtiger Grund, doch auch andere Faktoren haben in die positive Entwicklung mit hinein gespielt. Experten freut die Tatsache, dass die Emissionen trotz Atomausstieg gesenkt werden konnten und zeigen sich zuversichtlich, dass die Ziele des Kyoto Protokolls, bis 2020 die Emissionen um 40 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 zu senken, erreicht werden können.

Im Vorfeld hatte man vor allem aufgrund des Atomausstiegs Deutschlands die Sorge gehabt, dadurch könnten Treibhausgase wieder zunehmen, doch trotz einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung scheint es in Deutschland nicht zu mehr CO2 Emissionen gekommen zu sein. Das Kyoto Protokoll sieht vor, dass 2011 eine Senkung von 21 Prozent passiert sein muss, doch dieses Ziel wurde bereits mit dem Wert von 26,5 Prozent deutlich unterschritten. 2,4 Prozent weniger CO2 Emissionen im Vergleich zu 2010 wurden gemessen.

Hieran sind jedoch nicht nur die erneuerbaren Energien Schuld, sondern noch andere Faktoren. So habe es im Jahr 2011 einen geringeren Bedarf an Heizenergie dank der milden Witterung gegeben, die verringerte Rohölverarbeitung sorgte für einen Rückgang des Eigenverbrauchs der Ölraffinerien und die Kohlendioxid Emissionen aus dem Stromverbrauch stiegen nur leicht an, trotz Atomausstieg. Zudem habe es einen Rückgang bei der Abfalldeponierung gegeben, die Folge: die Methanemissionen sinken. Im vergangenen Jahr gingen sie um ganze 3,5 Prozent zurück. Hinzu kommen der Rückgang der geförderten Steinkohlemengen und die Verkleinerung der landwirtschaftlichen Tierbestände.

Es sieht gut aus für die Klimaziele des Kyoto Protokolls. Wenn es so weitergeht, können diese bis 2020 locker erreicht werden. Doch für einen solchen Ausgang darf nicht nachgelassen werden, so Experten. Die Energiewende muss dennoch mit Nachdruck vorangetrieben werden.

Tags
Back to top button
Close
Close