Verantwortungsvolle Energiequellen – Jetzt ist Eigenverantwortung gefragt

Es ist ja schon längst keine Neuigkeit mehr, dass Strom aus Windkraft oder auch Solarkraft und im weiteren Sinne auch Wasserkraft in Sachen Umweltfreundlichkeit wohl DIE richtige Lösungen darstellen, was die Energieversorgung der Menschheit in der Zukunft angeht. Fossile Brennstoffe sind nicht nur limitiert, sondern auch extrem schädlich für die Umwelt und die Gefahren bei Atomkraftwerken sind nicht erst seit den jüngsten Ereignissen in Japan bekannt. Doch Eigenverantwortung ist gefragt, um etwas zu verändern.

Der Kunde hat Ansprüche
Einige Energiegesellschaften liefern Strom aus alternativen Energiequellen, doch viele berufen sich weiterhin auf die Atomkraft oder andere Verbrennungsanlagen. Manche Unternehmen bieten Energie an, die zu einem bestimmten Anteil aus umweltfreundlichen Energiequellen gewonnen werden, doch als Kunde liegt man selbst in der Pflicht, denn man muss selbst entscheiden, für welche Gesellschaft man einen Vertrag unterschreibt und bei welcher Gesellschaft man am Ende auch den Strom bezieht.

Viele überlegen hier erst gar nicht, sondern bleiben weiterhin bei genau dem Energielieferanten, bei dem sie schon seit 20 Jahren sind und das ungeachtet dessen, woher der Strom hier kommt. Richtig wäre es, wenn man sich genau über die Angebote informiert und natürlich ist hier auch die eigene Energiegesellschaft dabei, und dann im Anschluss eine Entscheidung darüber trifft, ob man den Anbieter wechseln will oder nicht. Wichtig ist aber, dass man sich nicht ausschließlich nach dem Preis orientiert, sondern auch nach der Herkunft der Energie.

Meiner Meinung nach ist ein hohes Maß an Eigenverantwortung gefragt, da man sich freiwillig für beide Wege entscheiden kann und die angenehme und bequeme Lösung ist sicherlich, wenn man nichts verändert und bei der Energiegesellschaft bleibt, wo man schon sehr lange Kunde ist. Ob das auf längere Sicht gesehen so klug ist, ist jedoch wieder eine ganz andere Frage. Ich kann jedem nur empfehlen sich zumindest ein wenig zu informieren. Das dauert nicht lange und man kann im Internet schon auf vielen Webseiten brauchbare Informationen über Energiegesellschaften finden und natürlich auch Daten darüber, woher die Energie kommt. In manchen Fällen wird sogar Atomenergie aus dem Ausland eingekauft und als ökologisch gewonnene Energie im Inland verkauft. So etwas sollte man einfach in keinem Fall unterstützen, auch wenn man selbst etwas dafür machen muss, denn von alleine wird sich sicherlich kaum etwas ändern, bis es zu spät ist. Das ist leider die traurige Wahrheit, mit der wir konfrontiert sind.

Tags
Back to top button
Close
Close