Wissenswertes: Die Vielfältigkeit solarer Strahlung

Solarzellen, Solarkollektoren oder solarthermische Kraftwerke. Die Nutzbarkeit der Sonnenenergie, die tagtäglich auf die Oberfläche unseres Planeten trifft ist vielfältig. Doch wo liegt eigentlich der zentrale Unterschied der einzelnen Technologien und welche sind am sinnvollsten. Wichtig ist die Unterscheidung zwischen den Endenergieträgern Wärme und Strom. Nicht jede Technologie ist für beide Energieformen geeignet.

Solarenergie zur Wärmeerzeugung

Um die solare Strahlung zur Wärmeerzeugung zu nutzen sind verschiedene Technologien geeignet. Am populärsten und am weitesten verbreitet sind Solarkollektoren wie man sie oft auf Häuserdächern sieht. Die Technik der Kollektoren ist so einfach wie effektiv. Die thermischen Solarkollektoren absorbieren die Sonnenergie und erhitzen mit ihr ein Übertragungsmedium, zumeist Wasser. Dabei werden verhältnismäßig hohe Wirkungsgrade von bis zu 70 Prozent erreicht.

Im Großen wird das Prinzip der thermischen Nutzung solarer Strahlungsenergie in sogenannten solarthermischen Kraftwerken umgesetzt. Verschiedene Reflektorflächen spiegeln das Licht und werfen es gebündelt auf einen zentralen Punkt, an welchem eine enorme Hitze entsteht. Die gebündelte Energie kann zur Dampferzeugung genutzt werden, wobei dieser Dampf auch elektrische Energie in einem Generator erzeugen kann.

Stromerzeugung mittels solarer Strahlung

Solarzellen oder auch Photovoltaik ist die vorherrschende Methode der Erzeugung von elektrischer Energie durch die Kraft der Sonne. Die Solarzelle erzeugt durch die eintreffende Solarstrahlung elektrischen Gleichstrom. Dieser Mechanismus wird auch photoelektrischer Effekt genannt. Der erzeugte Strom kann anschließend gespeichert oder direkt in das elektrische Netz eingespeist werden.

Auch hier ist die bekannte Applikation auf Hausdächern, in Form von Solarmodulen häufig zu sichten. Eine weitere Anwendung ist das sogenannte Solar-Stirling Verfahren, welches teils 30 Prozent bessern Wirkungsgrade als Photovoltaikanlagen liefert. Hierbei wird die solarthermische Energie mittels eines Stirling-Motors in mechanische Energie umgewandelt und anschließend durch einen Generator verstromt.

Im Vergleich zu Photovoltaik wird diese Technik aufgrund der relativ teuren Investitionskosten eher selten eingesetzt. In Zukunft kann die Bedeutung weiterer Solartechniken allerdings zunehmen, da die Nachfrage weiterhin steigt.

Tags
Back to top button
Close
Close