Zweifel bei Offshore Anbindungen

Die Energiewende in Deutschland wird seit dem beschlossenen Atomausstieg im vergangenen Sommer immer schneller vorangetrieben. Erneuerbare Energien sollen der Trend der Zukunft sein. Eine neue Richtlinie der Europäischen Union besagt sogar, dass bis 2020 20 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen werden soll.

Dass die Politik umweltfreundlicher wird, heißt jedoch nicht, dass jeder deshalb einen Anlass zur Freude hat. Die Befürworter der Atomenergie können sich rein gar nicht mit den Plänen der Regierung zum verfrühten Ausstieg aus der Atomkraft anfreunden und besonders die großen deutschen Energiekonzerne, denen erneuerbare Energien seit jeher ein Dorn im Auge waren, sehen der Zukunft nicht gerade erfreut entgegen.

Der Ausbau von Wind- und Sonnenenergie soll in Deutschland in den nächsten Jahren weiter vorangetrieben werden. Hierbei spielen vor allem so genannte Offshore Windparks eine große Rolle. Die deutschen Küsten sind schon mit Windparks zugebaut und deshalb möchte man jetzt auf einen Raum ausweichen, wo noch mehr Energie durch stärkere Winde gewonnen werden kann.

Auf der hohen See sieht die Windkraftbranche ihre Zukunft. Nun haben sich jedoch zwei der größten deutschen Energiekonzerne, RWE und Eon, zweifelnd über ihre eigenen Pläne in der Offshore Windkraft geäußert.

Eon CEO Mike Winkel gab bekannt, dass es für ihn gleich drei Gründe gibt, warum das Geschäft mit der Windkraft auf hoher See nicht so funktionieren kann, wie man es sich vorstellt. Dabei geht es in erster Linie um die Sicherheit der Netzanschlüsse. Zum ersten sei der Ausbau der Anlagen unterschätzt worden, dieser sei riskanter und kostenaufwändiger als gedacht.

Des Weiteren seien die finanziellen Anreize für die  Netzbetreiber zur Offshore Anbindung unzureichend und als dritten Punkt nannte er die Tatsache, dass die nötigen Kabel nicht schnell genug hergestellt werden könnten. So könnten geplante Projekte erst mit großer Verspätung umgesetzt werden, so wie im Falle von Eon der Offshore Windpark Amrumbank.

Back to top button
Close
Close